IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Mainfranken

Die IG BCE Bezirk Mainfranken betreut in den Regierungsbezirken Unter- und Oberfranken insgesamt 94 Unternehmen in den Branchen der Glas-, Kunststoffverarbeitung-, Porzellan-, Papiererzeugung-, Gips- und Chemieindustrie. Der Bezirk Mainfranken entstand 2008 aus den Bezirken Aschaffenburg und Kronach und betreut insgesamt ca. 12000 Mitglieder.  weiter

Chemie-Tarifrunde 2019: 5 gute Gründe für unsere Forderungen

Foto: 

IG BCE

Jetzt gilt’s: Die Chemietarifrunde 2019 geht in die heiße Phase. Im Vorfeld haben wir auf unseren Social-Media-Kanälen noch einmal die Relevanz unserer Forderungen beleuchtet – und erneut unterstrichen, dass wir die richtigen Instrumente ins Spiel gebracht haben, um drängende Herausforderungen der Arbeitsgesellschaft lösungsorientiert anzupacken: Arbeitsverdichtung, Digitaler Wandel, Fachkräftemangel, steigender Wunsch vieler Beschäftigter nach lebensphasengerechterem Arbeiten, eine immer drastischere Kostenexplosion beim Thema Pflege.  weiter

IG BCE nimmt „Perspektiven 2030+“ in den Blick

Foto: 

Elephantlogic

So viel ist sicher: Die Zukunft wird anspruchsvoll.  weiter

  • image description22.10.2019
  • Medieninformation XXII-83

Verhandlungen in der Chemie ohne Ergebnis

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die 580.000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie sind in der ersten Runde ohne Ergebnis geblieben. Während der Gespräche am Montag und Dienstag (21./22. Oktober) in Hannover legten die Arbeitgeber kein konkretes Angebot vor.  weiter

Erfolgreiche Tarifführerscheinabsolventen

Auch in diesem Jahre war der Bildungsbaustein „Tarifführerschein“ im Bezirk Mainfranken wiederum ein voller Erfolg.  weiter

Kein Ergebnis in den Regionen

Es gab nicht nur keine Einigung, es gab nicht einmal ein Angebot: Neun regionale Tarifverhandlungen für die chemische Industrie sind im Oktober ergebnislos zu Ende gegangen. Die IG BCE ging mit einem komplexen Zukunftspaket in die Gespräche, das neben einer zusätzlichen tariflichen Pflegeversicherung auch Qualifizierung für den digitalen Wandel und ein „Zukunftskonto“ vorsieht, auf das Arbeitgeber pro Beschäftigtem jährlich tausend Euro einzahlen sollen. Damit würden Beschäftigte mehr Entscheidungsfreiheit über Zeit oder Geld erhalten.  weiter

  • image description14.10.2019
  • Medieninformation XXII-82

Bundesweite Tarifverhandlungen für Chemiebeschäftigte starten

Die Chemie-Tarifrunde geht in die entscheidende Phase: Am Montag (21. Oktober) kommen die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und die Chemie-Arbeitgeber erstmals auf Bundesebene zusammen. Die neun Gesprächen auf regionaler Ebene hatten keine Annäherung gebracht.  weiter

Tarif zeitgemäß

Foto: 

Markus J. Feger

Es wird Zeit: Unter diesem Motto steht das Forderungspaket der IG BCE zur Chemie-Tarifrunde 2019. Die Gewerkschaft will für die rund 580 000 Beschäftigten mehr Freiheit, Sicherheit und Entgelt durchsetzen.  weiter

Blockadehaltung der bayerischen Chemie-Arbeitgeber!

Erste Tarifrunde wurde ergebnislos vertagt! Die Auftaktverhandlungen in der aktuellen Tarifrunde für die Beschäftigten der bayerischen Chemie- und Pharmaindustrie wurden am Donnerstag in München nach mehreren Stunden ergebnislos vertagt - die Arbeitgeber waren nicht zu einem Angebot bereit.  weiter

Nach oben