Chemie-Tarifrunde 2019

„Es gibt einfach zu wenig Mitarbeiter“

In der dritten Umfrage im Chemie-Messenger konnten die Abonnenten ihre Erwartungen zu den Themen Arbeitsentlastung und Arbeitszeit mitteilen. Die meisten Beschäftigten wünschen sich flexiblere Arbeitszeiten – besonders in bestimmten Lebenslagen: etwa um kleine Kinder zu betreuen oder um Angehörige zu pflegen. Viele kritisieren die hohe persönliche Belastung, die entstehe, weil zu wenig Personal vorhanden sei.

IG BCE

Messenger-Befragung zur Chemie-Tarifrunde 2019
26.04.2019

Nachdem die persönliche Lebenssituation der Arbeitnehmer in den ersten beiden Fragen eine große Rolle spielte, geht es bei der dritten und letzten Umfrage um die Forderungen und Wünsche der Beschäftigten. Der Begriff Entlastung fällt dabei sehr oft.

Zur Entlastung fordern einige mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten: „Bei der Personalplanung und der Demografieanalyse sollte es deutlich bessere Handlungsmöglichkeiten für Betriebsräte geben.“ Von der zunehmenden Belastung scheint kaum jemand verschont zu werden. „Die gesamte Hierarchie bis zum Abteilungsleiter ist überlastet und die Ebenen darüber schaffen keine Entlastung“, antwortet ein Abonnent. Aufgrund der Arbeitsverdichtung gibt es viele gesundheitliche Probleme. „Psychische Belastungen nehmen überhand und unser Krankenstand steigt rasant“, schreibt ein Beschäftigter.

Zahlreiche Beschäftigte sprechen sich für eine bessere persönliche Qualifizierung aus. „Mehr Möglichkeiten für Weiterbildung sind mir sehr wichtig. Gerade kleinere Unternehmen sehen hier leider keinen Bedarf.“ Es klingt in den Antworten ein bestimmtes Anforderungsprofil der Arbeitgeber an die Mitarbeiter durch: Der Mitarbeiter von heute muss flexibel einsetzbar, leidenschaftlich und belastbar sein, schwierigen Anforderungen gerecht werden und möglichst lange arbeiten. Das widerspricht den Erwartungen der Mitarbeiter an ihren Job. Ein Abonnent bringt es auf den Punkt: „Das Schlimmste ist, wenn man ständig unter Hochdruck und Stress arbeitet und trotzdem die Arbeit nicht schafft. Es gibt einfach zu wenig Mitarbeiter.“

  • Foto: 

    IG BCE

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

„Ich wünsche mir flexible Arbeitszeiten durch die Möglichkeit von daheim oder unterwegs zu arbeiten“, schreibt ein IG-BCE-Mitglied. Die Digitalisierung in den Betrieben bietet hier einige Möglichkeiten. Arbeiten von zu Hause oder von unterwegs ist weniger eine technische Herausforderung. Sie fordert aber ein Umdenken seitens der Arbeitgeber.

In den Antworten wird klar: Die Beschäftigten wünschen sich vor allem mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit, abhängig von ihrer jeweiligen Lebenslage: „Bei außergewöhnlichen Belastungen sollte es mehr Flexibilität bei den Arbeitszeiten geben.  Nur so kann man kranke Familienmitglieder besser unterstützen.“

Nach oben