IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Mainfranken

Die IG BCE Bezirk Mainfranken betreut in den Regierungsbezirken Unter- und Oberfranken insgesamt 94 Unternehmen in den Branchen der Glas-, Kunststoffverarbeitung-, Porzellan-, Papiererzeugung-, Gips- und Chemieindustrie. Der Bezirk Mainfranken entstand 2008 aus den Bezirken Aschaffenburg und Kronach und betreut insgesamt ca. 12000 Mitglieder.  weiter

Schulung Gesundheitsmanagement und betr. Eingliederungsmanagement

Foto: 

Bilderfilm.de

Das SGB IX betont die Prinzipien „Prävention vor Rehabilitation“ und „Rehabilitation vor Rente“. Hier hat der Gesetzgeber den Arbeitgebern im Mai 2004 eine gestaltende Managementaufgabe zugewiesen. Mit dem neugefassten § 84 Abs. 2 SGB IX sind alle Arbeitgeber verpflichtet, Maßnahmen zur Wiedereingliederung und zum Erhalt des Arbeitsplatzes von Langzeitkranken Betroffenen zu ergreifen.  weiter

Von Menschen für Menschen

Foto: 

IG BCE

IG BCE Mainfranken: Gewerkschaft feiert für 125-jährigen Bestehen und ehrt langjährige Mitglieder. Die Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie, ehrt regelmäßig langjährige und verdiente Mitglieder ihrer Organisation. „Eine Gewerkschaft lebt durch und mit den Menschen, die sich in ihr engagieren“, so Christian Egner Gewerkschaftssekretär der IG BCE im Bezirk Mainfranken. Aber nicht nur die Jubilare haben dieses Jahr einen Grund zu feiern. Auch die IG BCE hat Grund zu feiern, sie hat ihren 125 Geburtstag.  weiter

Arbeitsmedizinische Versorgung (ArbMedVV): G25 und Co.

Mit der Novellierung der Arbeitsmedizinischen Vorsorgeverordnung (ArbMedVV) wurden die Persönlichkeitsrechte und der Schutz der körperlichen Unversehrtheit von Beschäftigten gestärkt.  weiter

Seniorenfahrt "Ins Land der Franken"

Foto: 

Helmut Wietoska

Die diesjährige Fahrt der Senioren der IGBCE Mainfranken, begann in Bamberg mit einer Stadtbesichtigung und Kloster Banz in Bad Staffelstein.  weiter

  • image description18.06.2015
  • Medieninformation XIX/33

Auftaktrunde ohne Ergebnis

Foto: 

Oliver Dietze

Die erste Tarifrunde für die rund 24.000 Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie in Würzburg blieb am späten Mittwochabend (17. Juni) ohne Ergebnis. Ein Angebot der Arbeitgeber hat die IG BCE als „unzureichend“ zurückgewiesen. Die Verhandlungen werden am 30. Juni in Frankfurt/Main fortgesetzt.  weiter

Bezirksvorstände diskutieren gewerkschaftspolitische Herausforderung von "Industrie 4.0" mit DGB Bundesvorsitzenden

Letzte Station der Arbeitnehmervertreter am ersten Tag der gemeinsamen Klausur: Die DGB-Zentrale. Vorsitzender Reiner Hoffmann machte sich dafür stark, Industrie 4.0 nicht nur „technikzentriert“ zu diskutieren.  weiter

Besuch im Willy-Brandt-Haus und Gespräch mit Yasmin Fahimi

Tag drei des Besuchs von rund 40 Arbeitnehmervertretern im politischen Berlin: Die Vorstandsmitglieder aus den drei IG-BCE-Bezirken Karlsruhe, Stuttgart und Mainfranken kehrten in das Willy-Brandt-Haus, dem Sitz der SPD-Bundeszentrale, ein. Im direkten Gedankenaustausch mit Generalsekretärin Yasmin Fahimi trugen die Betriebsräte eines der dringlichsten Herausforderungen in ihrer betrieblichen Arbeit vor: Die noch immer offene Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen.  weiter

Betriebsräte im direkten Gespräch mit Gabriele Katzmarek, MdB

Foto: 

Axel Stefan Sonntag

Am Tag zwei ihrer „Berlin-Reise“ sprachen die rund 40 Vertreter aus den drei IG-BCE-Bezirksvorständen Karlsruhe, Stuttgart und Mainfranken mit der Kollegin und SPD-Abgeordneten Gabriele Katzmarek. Im direkten Gespräch haben die Betriebsräte ein ihnen wichtiges Anliegen vorgebracht: Industrie 4.0 muss untrennbar mit betrieblicher Weiterqualifizierung verknüpft sein. Hier müsse die Politik ihre Gestaltungsmacht einsetzen, so das Credo.  weiter

Nach oben